Integrationsgruppe

Unter Integration im Kindergarten verstehen wir grundsätzlich das Zusammenleben unterschiedlichster Kinder, d. h. ohne Ansehen von Geschlecht und Nationalität oder aus den Normen fallender Schwierigkeiten und Fähigkeiten. Integration ist eine Pädagogik, in der alle Kinder in Kooperation miteinander, auf ihrem jeweiligen Entwicklungsniveau und mit ihren möglichen Fähigkeiten gemeinsam spielen und arbeiten.

Merkmale der Integrationsgruppe
  • kleine Gruppe
  • 3 Erzieher
  • 1x wöchentlich zusätzliche Betreuung durch eine Heilpädagogin
  • spezielle Förderangebote
Integrationskinder brauchen besondere Unterstützung:
  • im sozial-emotionalen Bereich,
  • in der Wahrnehmungsentwicklung,
  • in der Sprachentwicklung oder
  • in der motorischen Entwicklung.
Aufnahmekriterien für Integrationskinder
  • Die Kinder müssen die entsprechenden Voraussetzungen mitbringen, die es ihnen ermöglichen sich der Gruppe zu integrieren.
  • Ein ärztliches Diagnosegutachten
  • Ortsansässige Kinder werden bevorzugt
  • Gute Zusammenarbeit mit den Eltern ist Grundvoraussetzung
Wir nehmen jedes Kind mit seinen Stärken und Schwächen, so an wie es ist.
Gemeinsam sind wir stark!